Auf zu neuen Ufern!

Studium in Deutschland? Viel zu langweilig! Die Welt da draußen wartet nur darauf entdeckt zu werden! Mit einem Studium im Ausland steht dir eine Reise bevor, die an Abwechslung und Erfahrung wohl kaum zu übertreffen ist. Jetzt ist nur noch die Frage wohin soll es gehen? Bulgarien? Litauen? oder doch lieber in die Schweiz?

Züruck zum Kompass

Kosten

Verpflichtung

Nervenkitzel

Chancen

Medizinstudium im EU-Ausland

Eine der Beliebtesten Alternativen zum Medizinstudium in Deutschland ist ein Studium im Ausland. Jedes Jahr sparen sich tausende Deutsche eine lange Wartezeit und hohe NC Grenzen und fangen direkt mit einem Medizinstudium im Ausland an. Die Beliebtesten Länder für ein Medizinstudium im europäischen Ausland sind Österreich und Schweiz. Doch darüber hinaus kannst du auch in England, Bulgarien, Tschechien, Litauen und vielen anderen Ländern Medizin studieren

Neben der Zeitersparnis, hast du bei einem Studium im Ausland die Möglichkeit internationale Kontakte zu knüpfen und ein neues Land zu entdecken.

An manchen Unis ist das Studium auf Englisch, allerdings bieten immer mehr Unis auch ein Studium auf Deutsch an, sodass du dich nicht umgewöhnen musst. Dank der europäischen Union ist ein Studium im EU Ausland problemlos möglich und wird dir später auch in Deutschland anerkannt. Auch ein Wechsel vom Ausland an eine deutsche Universität ist möglich. Neben anderen Bewerbungsfristen und einem anderen Bewerbungsverfahren, solltest du  vor allem die erhöhten Studiengebühren im Ausland beachten.

Anders als in Deutschland ist der Abiturschnitt bei einer Bewerbung an Universitäten im Ausland oft weniger wichtig. Dafür gibt es aber andere Hürden wie universitäts- oder landesspezifische Aufnahmetests (z.B. MedAT in Österreich, EMS in der Schweiz). Weiterhin solltest du beachten, ob der ausländische Abschluss für deine praktische Tätigkeit als Arzt in Deutschland auch anerkannt ist. Grundsätzlich gilt, dass in Deutschland der Studienabschluss von allen Ländern der EU sowie der Schweiz gültig ist. Die folgende Liste zeigt die Studiengebühren verschiedenen Länder in den beliebtesten Städten innerhalb von Europa.

Es ist auch möglich, das Studium an einer ausländischen Hochschule zu beginnen und später in einem höheren Semester wieder an eine deutsche Hochschule zurückzukehren. Dazu musst du deine Studienleistungen im Ausland anerkennen lassen, dies wird von dem zuständigen staatlichen ärztlichen Prüfungsamt übernommen. Im Anschluss kannst du dich an allen 38 Universitäten in Deutschland für ein höheres Semester bewerben.

Die Bewerbungsphase für das Medizinstudium endet in Kürze.

In 5 Minuten zu deiner individuellen Chancenanalyse

Jetzt Medi-Match StartenMehr Infos